Leben in Nordkirchen

Nordkirchen, Südkirchen und Capelle haben viel zu bieten! Die Gemeinde ist der ideale Ausgangspunkt für Ziele in die nähere und weitere Umgebung und liegt inmitten der münsterländischen Parklandschaft mit dem typischen westfälischen Charakter von Land und Leuten.

Es gibt vielseitige Pflanzen- und Vogelarten, besonders in den verschiedenen Natur- und Landschaftsschutzgebieten. Dazu kommen gut ausgeschilderte Radwege (rund 250 km allein auf Nordkirchener Gebiet) und eigene Rundwanderwege und viele Reitwege.

Im Frühling blühen flächendeckend die Buschwindröschen in den Nordkirchener Wäldern. Überall, besonders auch im Hirschpark, und egal ob zu Fuß, mit dem Rad oder hoch zu Ross: Es gibt viel zu entdecken. Natürlich bieten sich auch Ruhezonen mit Bänken, Tischen und teilweise Schutzhütten, wie z.B. im „Drei-Länder-Eck“ auf dem Mittelpunkt zwischen Nordkirchen, Südkirchen und Capelle.

Nordkirchen ist leicht zu erreichen: Über die A 1 über die Anschlüsse Ascheberg oder Werne-Nord, über die A 2 über die Anschlüsse Castrop-Rauxel und Dortmund Nordost, über die A 43 über den Anschluss Dülmen. Oder Sie kommen mit dem Zug am Bahnhof in Capelle (auf der Strecke Münster-Dortmund) an. Und dazu liegen die Flughäfen Dortmund-Holzwickede und Münster-Osnabrück nicht weit von Nordkirchen, Südkirchen und Capelle entfernt.

Wenn Sie mehr über die Gemeinde erfahren möchten, sind Sie hier richtig:


Diese Seite drucken